Vorbereitung auf den Frühjahrsmarathon 2013

Dieses Jahr werde ich in Bonn starten. Am 14. April. Es wird mein vierter Marathon.

In die spezifische Vorbereitung starte ich am morgigen Montag. Als Rahmen dient mir ein, über den „Läufercoach“ von Runnersworld, generierter Trainingsplan, mit dem ich letztes Jahr schon gute Erfahrungen gemacht habe. In der Regel habe ich nur für drei Einheiten in der Woche Zeit (Dienstag, Donnerstag, Sonntag). In den 13 Wochen Vorbereitung werde ich aber in 5 Wochen vier Einheiten trainieren. Die zusätzliche Einheit baue ich dann, in den Wochen 8-12, jeweils am Freitag ein. Dieser Aufwand ist ausreichend, wie ich schon bei meinem letzten Marathon in Mannheim erfahren konnte. Damals waren es in 13 Wochen sogar nur 4 Wochen mit 4 Einheiten.

Die Säulen der Vorbereitung bilden natürlich wieder die langen Läufe. 9 an der Zahl über 20, 22, 24, 26, 28, 30, 28, 30 und 32 Kilometer (plus den schnellen HM in Frankfurt). Außerdem werde ich gegenüber dem letzten Jahr ein wenig mehr in die Tempoarbeit investieren. Gemessen am TRIMP-Wert (Training Impulse), war im letzten Jahr die Vorbereitung zwischen Anfang und Mitte April etwas lasch :-) Ein wenig mehr Tempohärte kann nicht schaden.

Bis zum 14. April sollen so ca. 560km zusammenkommen. Darunter ein Vorbereitungswettkampf, wozu ich am 10. März den Halbmarathon in Frankfurt nutzen werde. Mit ein wenig Glück und guter Vorbereitung könnte ich dort sogar meine bisherige Bestzeit von 1:57:14 in Angriff nehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s