Herr Winter, Sie können dann gehen!

Die Wende ist geschafft. Auch wenn es in den nächsten Wochen voraussichtlich etwas feuchter wird, bin ich froh, dass die extreme Kälte vorbei ist. Ich laufe erst seit 2009 auch den Winter durch. Deshalb fehlten mir, was die ganz große Kälte angeht die Erfahrungen. Aber -10 Grad und mehr, braucht kein Läufer. Alleine schon wegen der aufwendigen Materialschlacht. Auf weitergehende Erfahrungen kann ich aber gerne verzichten und bin froh, dass sich die Temperaturen, bei uns am Anfang des Südens, noch in relativ gemäßigten Bereichen bewegen.

Da man einen Marathon aber nicht von der kuscheligen Couch läuft, sind wir da natürlich auch 2012 durch ;-)

Den langen Lauf am vergangenen Samstag fand ich schon ein wenig grenzwertig. 19km auf geschlossener Schneedecke und -8 Grad. Es war zwar, dank Sonne und blauem Himmel, ganz schön. Aber ich persönlich laufe da lieber bei 3 Grad und Nieselregen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s