Vorbereitung auf den Halbmarathon

Das Trainingstagebuch zur Vorbereitung auf meinen dritten Halbmarathon. Hardtseelauf am 24.07.2011. Den Trainingsplan habe ich mir selbst erstellt.

Das Leben hat manchmal andere Pläne. Den Halbmarathon muss ich daher streichen und auf einen späteren Zeitpunkt verlegen.

1. Woche, 30.05.-05.06.

  • Mo: 8km lockerer DL
  • Di: Intervalle, 5x1000m in 4:50, 10km
  • Do: 10km ruhiger DL
  • Sa: 15km langer Lauf

Am Montag kam ich planmäßig auf 8,4km. Auch um 19 Uhr zeigte unser Thermometer noch 30 Grad. Es fühlte sich aber nicht wirklich so heiß an. Ich hatte mich für die Waldstrecke im Waldpark entschieden. Wofür ich allerdings immer 20 Hin- und Rückfahrt einplanen muss. Trotz hoher Temperatur waren Pace und Puls noch ziemlich im normalen Bereich (6:18, 75%).

Temperatursturz am Dienstag. 15 Grad und Nieselregen. Ideales Wetter für die Intervalle. Die Oberschenkelmuskulatur fühlte sich allerdings noch ein wenig müde an, weswegen ich 2,5km gekürzt habe. Die 4 Intervalle liefen gleichmäßig bei einem Tempo von ca. 4:50/km und 85% MHF.

Am Donnerstag wieder sommerliche 25 Grad. Eigentlich hatte ich einen ruhigen 10-er vorgesehen, hatte aber keine Ruhe. Deswegen habe ich etwas mehr auf die Tube gedrückt. Am Ende ein 10,7km Irgendwas mit Halbmarathon-Endspurtsimulation. 6:02/km und Puls im Durchschnitt bei 77%. Die Kilometer 9 und 10 bin ich bei 85% MHF gelaufen. Auf den letzten 700m habe ich die Maschine dann bis 95% hochgescheucht.

15km langer Lauf am Samstag Morgen. Kurz nach 9 Uhr schon 23 Grad. Am Ende dann schon 27. Also hieß es wieder 20 Minuten mehr einplanen und zum Waldpark fahren. Die Wärme machte sich direkt bemerkbar. Der Puls war im Schnitt gut 2 Prozentpunkte höher, als sonst bei den langen Läufen. 6:42/km, Puls 73%. Kilometer 14 bin ich bei 80% MHF in 5:48 gelaufen – etwas über dem angestrebten Halbmarathon-Tempo.

Wochenfazit: 41,6km und irgendwie wurde die Woche etwas schneller, als geplant. Es war aber immer noch die richtige Mischung. Ein Halbmarathon erfordert in der Vorbereitung sowieso mehr Tempoelemente, als ein Marathon. Die Zielzeit von irgendwo zwischen 1:57:00 und 1:59:00 dürfte im realistischen Bereich liegen.

Advertisements

7 Kommentare zu „Vorbereitung auf den Halbmarathon

  1. Hallo Björn !
    Wie ich sehebist Du ja schon tüchtig in der HM-Vorbereitung und es läuft ja gut.
    Dann drücke ich Dir die Daumen, daß die Knochen und Gelenke und der Spaß halten :-) .
    Werde jetzt nach meinem Urlaub auch wieder loslegen, noch 14 Wochen bis Berlin.
    LG Viola

  2. Hallo Viola. Danke! Aber mittlerweile sind andere Ereignisse wichtiger. Den HM muss ich daher erst mal verschieben. Es ist eben nicht immer alles ganz planbar.

  3. Hallo Björn,
    bin über Twitter auf deinen Blog aufmerksam geworden. Läufst du in diesem Jahr in Frankfurt wieder Marathon? Bin dieses Jahr selbst das erste mal in Frankfurt dabei und würde mich über ein paar Tipps sehr freuen.
    VG Mathias

  4. Hallo Mathias,

    mit Tipps ist das immer so eine Sache ;-) Ich habe ja selbst noch nicht viel Erfahrung. Im Wettkampf bisher nur zwei Halbmarathons und zwei Marathons. Aber mit Frankfurt hast Du Dir einen guten Wettkampf für die Premiere ausgesucht. Erstens sehr gute Stimmung – fast überall an der Strecke – und ein sehr flaches Profil. Gute Voraussetzungen, um da erst mal gleichmäßig durchzulaufen.

    Da ich Vater geworden bin, wird es dieses Jahr nichts mit dem Herbstmarathon. Ich wäre aber auch nicht wieder in Frankfurt gelaufen. Weil man so wenige Marathons läuft, möchte ich daher immer an verschiedenen Läufen teilnehmen.

    Vielleicht findest Du ja den ein oder anderen brauchbaren Hinweis für Dich in meinen Berichten hier. Oder in meinem Achilles-Blog, wo Du auch meinen ausführlichen Bericht zur Vorbereitung und zum Frankfurt Marathon selbst findest: http://www.achim-achilles.de/laeuferblogs/blogs/countdown-zur-marathon-premiere/blogger/Runhalter/ und http://www.achim-achilles.de/laeuferblogs/blogs/ersten-marathon-ins-ziel-gebracht/blogger/Runhalter/

  5. Danke und erst mal noch Glückwunsch! Ich laufe auch gern an wechselnden Orten. Ich finde es schon mal sehr gut zu wissen, dass Frankfurt ein schnelles Pflaster ist ;-)
    Wenn du einen deiner Blogs etwas promoten willst, nutze bitte gern die MyGoal Community dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s